Mallorca in der Nebensaison erleben

By Thomas Hoelz | Flugziele

Jan 20
Einfache Urlaubsbuchung Abflug Memmingen

Ab auf die Insel –

warum sich Urlaub auf Mallorca ab Memmingen in der Nebensaison besonders lohnt

Wer im Winter oder im Frühjahr auf die Balearen reist, erntet oft verwunderte Blicke aus seinem Umfeld. Schließlich zieht es doch die überwiegende Zahl der Urlauber in der Zeit von November bis April auf die Kanaren oder an weiter entfernte Reiseziele. Dennoch stellen gerade die Winter- und Frühjahrsmonate die ideale Reisezeit dar, um das „echte Mallorca“ zu erleben. Schließlich lassen sich die vielen Vorzüge Mallorcas fernab der Hauptsaison erst richtig genießen.

Mallorca ab Memmingen

Entspannte Ferien auf der Lieblingsinsel der Deutschen

In den Sommermonaten wird Mallorca regelmäßig von Touristen überrannt. Besucher aller Altersgruppen bevölkern von Juni bis September die Touristenhochburgen der Balearen und machen es unmöglich, das „echte Mallorca“ kennenzulernen. In den Frühjahrs- und Wintermonaten sind hingegen Reiseziele wie Marokko, Ägypten und Destinationen in Asien bei Urlaubern besonders beliebt.

Das bedeutet aber nicht, dass sich ein Besuch auf Mallorca in der Zeit von November bis April nicht lohnt. Im Gegenteil: Viel Vorzüge Mallorcas und der wirkliche Charakter der spanischen Insel sind in dieser Zeit erst wirklich erlebbar. Grund genug, den Winter und das Frühjahr zu nutzen, um Palma zu erkunden und weitere Mallorca-Highlights zu erleben.

Wetter und Unterkünfte in der Nebensaison

Tatsächlich zählen die Monate Dezember bis Februar zu den kältesten auf Mallorca. Allerdings bedeutet das nicht, dass Urlauber während ihres Besuchs im Winter frieren müssten: Durchschnittlich liegen die Tageshöchsttemperaturen dann bei etwa 15 Grad. Abends und nachts kann es kälter werden. Mit dem Winterwetter in der Heimat haben die Temperaturen jedoch nur wenig gemeinsam.

Für Urlauber bedeutet das: Zumindest tagsüber darf die Winterjacke meist im Hotel bleiben. Nicht ungewöhnlich ist es außerdem, dass sich die Temperaturen an sonnigen Tagen um bis zu 20 Grad bewegen – ideale Voraussetzungen, um einen Kaffee im Freien und die Sonnenstrahlen auf der Hotelterrasse zu genießen.

Was die passende Unterkunft betrifft, haben Urlauber auch in der Nebensaison die Wahl. Zwar bleiben viele große Bettenburgen in der Zeit von November bis etwa März geschlossen. Etwa 500 Hotels haben aber auch in der Nebensaison geöffnet. Kleine Pensionen oder beispielsweise die Iberostar Hotels auf Mallorca erwarten Gäste auch im Frühjahr oder Winter.

Viele der auch im Winter geöffneten Unterkünfte befinden sich in Palma sowie rund um die Playa de Palma. Die meisten davon konzentrieren sich auf Besucher, die einen Wellness- oder Aktivurlaub genießen möchten. Partytourismus hingegen findet sich in Mallorcas Nebensaison-Unterkünften eher nicht.

Mallorca ab Memmingen

Einfach nur entspannt – Mallorca ab Memmingen in der Nebensaison.

Mallorcas Frühjahrs- und Winterhighlights

Von Memmingen nach Mallorca – das ist im Sommer eine Garantie für einen aufregenden Partyurlaub und Sonne satt. Wer noch nie auf der Insel war, hat speziell im Winter die Möglichkeit, sie besonders authentisch kennenzulernen. Fernab von Massentourismus und Partyurlaub bietet sich nämlich gerade im Winter die Gelegenheit, das „wahre Mallorca“ zu erleben.

Zu den absoluten Mallorca-Nebensaisonhighlights zählen:

Ein winterlicher City-Trip ab Memmingen

Der Winter ist die ideale Jahreszeit für einen City-Trip durch die Inselhauptstadt Palma de Mallorca. Die überwiegende Zahl der Geschäfte und Restaurants hat hier auch in den Wintermonaten geöffnet. Insgesamt findet das Inselleben überwiegend in Palma statt.

Ohne ins Schwitzen zu kommen, bieten sich in Palma viele Gelegenheiten für einen Shoppingbummel. Ohne Hitze und Gedränge macht ein Bummel auf der Einkaufsmeile Paseo del Borne ohnehin gleich doppelt Spaß.

Außerdem lassen sich die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt im Winter ganz ohne Hektik erkunden: Die Catedral de Mallorca, das Schloss Bellveder, der Mercat de l’Olivar oder die Llotja sind dann frei von Touristenmassen. Falls es einmal regnen sollte, bieten sich in Palma außerdem attraktive Indoor-Alternativen. Die Castell de Bellver-Ausstellung, das Museum „Palau March“ oder das Museu d’Art Espanyol Contemporani erwarten Besucher nämlich auch im Winter.

Lokale Feste auf Mallorca in der Nebensaison erleben

Insbesondere in der Winterzeit finden auf Mallorca viele traditionelle Feierlichkeiten statt. Vom 16. bis 17. Januar wird inselweit das Sant Antoni-Fest gefeiert. In Palma begeht man vom 19. bis 20. Januar außerdem das Fest zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt. Das Sant Sebastiàn-Fest feiern die Einheimischen unter anderem mit Konzerten sowie der „Nacht des Feuers”. Am 20. Januar wird ein Umzug durch Palmas Altstadt veranstaltet.

Die schönsten Ausflugsziele erkunden

Viele der bei Touristen beliebten Sehenswürdigkeiten bleiben im Winter angenehm leer. Das gilt für die Sehenswürdigkeiten Palmas genauso wie für jene auf dem Rest der Insel. Das Cap de Formentor, das Kloster Santuari de Llucdas oder Orte wie Portocolom und Portopetro bleiben von zu vielen Besuchern verschont. Selbst dort, wo sich im Sommer Touristenscharen dicht gedrängt durch enge Gassen quälen, bleibt es im Frühjahr und Winter ruhig. Ideale Voraussetzungen, um die besondere Atmosphäre zu genießen und Urlaubsfotos zu schießen.

Outdoor-Aktivitäten im Frühjahr oder Winter

Die ruhigeren Frühlings- bzw. Wintermonate sind ideal, um verschiedenen Outdoor-Aktivitäten auf Mallorca nachzugehen. Zum einen gibt es viele günstige Angebote, die Ausflüge oder Unterrichtsstunden erschwinglich machen. Zum anderen sind Golfen, Wandern, Strandspaziergänge oder andere Outdoor-Aktivitäten bei milden Temperaturen viel angenehmer und weniger belastend.

Ideal geeignet sind die Winter- und Frühjahrsmonate insbesondere für Tennis- oder Golfstunden auf Mallorca. Die Golfclubs der Insel bieten in der Nebensaison nämlich reduzierte Winter-Greenfees an. Überdies sind Unterrichtstunden beim Profi dann erschwinglicher.

Wer es abenteuerlicher liebt, kann die Nebensaison ideal zum Klettern oder Wandern auf Mallorca nutzen. Verschiedene Clubs veranstalten auch im Winter und Frühjahr geführte Touren. Beispielsweise im Tramuntana-Gebirge lässt sich Mallorca so von seiner natürlichen Seite erleben.

Schlemmen auf Mallorca

Egal zu welcher Jahreszeit – Essen und Genießen ist Mallorquinern immer wichtig. Die besten und bei Einheimischen beliebten Restaurants haben auch im Winter und Frühjahr geöffnet. Gleichzeitig sind die Sterne-Restaurants der Insel nun weniger überlaufen. Ob in einer typischen Tapas Bar, einem gehobenen Restaurant oder in Palmas Markthalle „Mercat de l’Olivar” – die Nebensaison ist Genuss-Saison.

Mallorca ab Memmingen in der Nebensaison zusammengefasst

Zweifelsohne ist die Baleareninsel Mallorca zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Besonders praktisch allerdings: Von März bis Ende Oktober ist Palma de Mallorca von Memmingen aus sogar direkt erreichbar. Doch wann genau ist die beste Reisezeit für Mallorca? Wer auf Sonne satt und Partyurlaub nicht verzichten möchte, ist auf der Baleareninsel definitiv von Juni bis September richtig.

Wer Mallorca aber von einer anderen Seite kennenlernen möchten, bekommt beispielsweise im März, April und Mai die Chance dazu. In dieser Zeit präsentiert sich Mallorca ruhiger und natürlicher – ist dennoch auch von Memmingen aus direkt erreichbar. Das sind ideale Voraussetzungen für einen entspannten Wellness- oder Aktivurlaub sowie einen spannenden Palma-Städtetrip ab Memmingen.

Follow

About the Author

Seit 2007 Inhaber vom Reiseportal Abflug Flughafen Memmingen. Kompetenz von Anfang an wird hier mit vielen Angeboten von Flügen und Reisen ab dem Allgäu Airport kombiniert. Finden Sie alle wichtige Infos und belohnen Sie sich mit einer Buchung bei Abflug-FMM.de

>